Sie sind hier: Startseite / Lehre / Betreuung von Promotionsvorhaben

Betreuung von Promotionsvorhaben

Promotionen (in Vorbereitung) (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Schimena Davarpanah: Der Einfluss von multikulturellen/multilingualen Lehr- und Lernumgebungen auf die Entwicklung der interkulturellen Kompetenz von DaF- Lernenden. Eine Fallstudie an der Deutschen Botschaftsschule in Teheran.
  • Tanja Fohr: Möglichkeiten der integrierten  Sprachbildung im Fach Kunst. Entwicklung, Analyse und Reflexion eines Konzepts für einen Kunstunterricht mit integrierter Sprachbildung am Beispiel der Sekundarstufe I, Klasse 5.
  • Maria Hummel: Zum Gebrauch bildungsrelevanter Diskursfunktionen in außerunterrichtlichen Lernangeboten der Grundschule durch Kinder mit Deutsch als Zweitsprache: Eine deskriptive Untersuchung im Rahmen des Projektes ‚Kinder-Uni‘.
  • Melanie Kram: Perlokutive Interpretationen modalpartikelhaltiger und modalpartikelfreier Äußerungen – Deutsch als L1 und als L2.
  • Ruri Lee: Chunk-orientierte Förderung der Hörverstehenskompetenz in der Fremdsprache Deutsch. Ein empirisch basiertes Training der gesprochenen Wissenschaftssprache für koreanische Studierende.
  • Katrin Niewalda: Professionalisierung anhand des Fort- und Weiterbildungsprogramms Deutsch Lehren Lernen (DLL). Eine empirische Studie mit (angehenden) Lehrenden aus der Region Ostasien.
  • Sabina Placzek: Soziale Akzeptanz von phonetischen Abweichungen in der Aussprache nicht-muttersprachlicher Sprecher/innen des Deutschen. Entwicklung und Erprobung eines empirisch basierten Aussprachetrainings für studierwillige Geflüchtete mit den Erstsprachen Arabisch und Dari.
  • Evelyne Raupach: Erstellung und Evaluation eines Fortbildungskonzepts zum Sprachsensiblen Fachunterricht (Sek. I) für Fortbildner/innen in den Staatlichen Schulämtern.
  • Carina Reez: Der Einfluss des Faktors ‚Alter‘ auf die fremdsprachliche Aussprachekompetenz von geflüchteten Deutschlerner/innen mit Studienperspektive mit den Erstsprachen Arabisch und Dari.
  • Dagmar Silberstein: Modalpartikeln als Lerngegenstand. Eine exemplarische Aufbereitung von aber, denn, doch, eigentlich, etwa, ja und mal für Deutsch als Fremdsprache einschließlich Beobachtungen zu ihrem Erwerb durch mexikanische DaF-Lernende.
  • Vincenzo Spagnolo: Schriftliches Feedback im fremdsprachlichen Deutschunterricht. Eine qualitative Studie zum Korrekturverhalten von DaF-Lehrenden.


Promotionen (abgeschlossen) (in chronologischer Reihenfolge) (Auswahl)

  • Saberi, Roshanak (2017). Interkulturelle Kommunikation an deutsch Hochschulen am Beispiel von Sprechstundengesprächen. Erstellung eines diskursanalytisch fundierten Angebots zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit internationaler Studierender
  • Missing, Cezara (2016). Kohärenz und Komplexität. Eine empirische Untersuchung zur Rezeption von Konnektoren durch Nicht-Muttersprachler des Deutschen auf DSH-Niveau.
  • Theodorou, Nelly (2016). Die Rolle des Arbeitsgedächtnisses für das Fremdsprachenlernen – am Beispiel Deutsch als Fremdsprache für griechische Muttersprachler.
  • Heine, Simone (2016). Der Einfluss des Alters auf den Fremd- und Zweitsprachenlernerfolg. Sprachkompetenzunterschiede und ihre Erklärung durch Erwerbsalter und individuelle Variablen.
  • Völz, Irina (2015). Lexikalische Textgliederung beim wissenschafrlichen Schreiben in der Fremdsprache Deutsch. Eine empirische Untersuchung zum Erwerb und Gebrauch textorganisierender Ausdrücke durch internationale DaF-Studierende.
  • Chaiwan, Patcharin. Förderung des kritischen Denkens thailändischer Deutschlernender durch Training des kritischen Lesens im Deutschunterricht: Entwicklung und Erprobung eines Lesekonzepts auf der Basis des MURDER-Schemas.
  • Morgret, Stefanie. Die Förderung phonetischer Kompetenzen durch den aktiven Einsatz von Musik im Unterricht DaF. Eine empirische Studie am Beispiel von arabischen Studierenden in der Grundstufe (Sprachniveau A2).
  • Davydova, Yulia. DaZ-Kurse im geschlossenen Strafvollzug. Eine Longitudinalstudie über die Wirksamkeit ausgewählter Einflussfaktoren beim Zweitsprachenerwerb russischsprachiger Inhaftierter in der Justizvollzugsanstalt Kassel I.
  • Sharghi, Sanaz. Deutsch nach Englisch für Muttersprachler des Persischen. Eine empirische Untersuchung zum interlingualen Transfer am Beispiel von Kollokationen.